Direkt zur Portalsuche Direkt zur Portalnavigation Direkt zur Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Barrierefrei zugänglich durch Technik und Textgestaltung
.

Frischer Wind in historischer Umgebung: das art & business Hotel in Nürnberg

Bild Frischer Wind in historischer Umgebung: das art & business Hotel in Nürnberg

Vor einigen Jahren öffnete das art & business Hotel in der Nürnberger Altstadt seine Pforten. Knapp 50 Zimmer in schlichtem, modernem Chic empfangen seitdem Besucher aus Deutschland und aller Welt. Der Fokus auf Geschäftsreisende soll dabei auch für Privaturlauber kein Hindernis sein, die so zentral wie möglich in Nürnberg unterkommen möchten.
Die Lage des art & business Hotels spricht sowohl Sightseeing-Urlauber als auch Geschäftsreisende an. In der Gleißbühlstraße 15 und damit in direkter Nähe zum Bahnhof gelegen, sind Flughafen und Messe mit der U-Bahn in zehn Minuten erreichbar. Gleichzeitig befinden sich Wahrzeichen wie das Staatstheater in unmittelbarer Umgebung, weitere Sehenswürdigkeiten im Umkreis kommen noch dazu.

.

Dementsprechend gestaltet sich das Angebot des art & business Hotels in Nürnberg. Es kann als Location für private oder Firmenfeiern genutzt werden, Tagungen und Konferenzen stehen ebenfalls auf der Tagesordnung. Regelmäßige Weinverkostungen kennzeichnen den Fokus auf die exklusive Klientel. Ganz ähnlich sieht es in der art bar & lounge aus. Die hell gehaltene Bar bietet Weine, Champagner, Whiskey und Rum an. In der Küche steht hausgemachte fränkische Kost im Mittelpunkt, geliefert werden die Zutaten von der Nürnberger Feinschmecker-Szene – so stammt der Käse vom Affineur und die Wurst aus der Gourmet-Metzgerei.

Auch die Ausstattung der insgesamt 49 Zimmer (45 normale plus vier Superior-Zimmer) unterstreicht den gehobenen Anspruch des „familiengeführten Nichtraucherhotels“. Werke von Künstlern aus der Regionen gehören zum Standard in allen Zimmern und sollen eine ästhetische Note ins Gesamtbild bringen; dass es sich dabei ausschließlich um Originale handelt, versteht sich beim Selbstverständnis des art & business Hotels von alleine. In Sachen Funktionalität und Komfort gelten die üblichen Regeln für Hotels dieser Preisklasse. Klimaanlage und Flachbildfernseher sind in allen Zimmern vorhanden, die WLAN-Nutzung ist in der Miete enthalten. Die zur Straße liegenden Zimmer verfügen außerdem über Schallschutzfenster, Wertsachen lassen sich im Tresor verstauen. Alle Zimmer ab der Comfort-Klasse sind zudem mit Telefonen ausgestattet.

Bleibt also nur noch der Blick auf die Preisstaffelung. Entscheidend ist hierbei der Unterschied zwischen Wochen- und Wochenendtarif. Standard-Einzelzimmer gibt es Samstag und Sontag ab 60 Euro pro Nacht, die teuerste Unterkunft, das Superior-Doppelzimmer, schlägt mit 120 Euro zu Buche. An Wochentagen müssen auf diese Preise noch etwa 20 bis 30 Euro (je nach Zimmerkategorie) aufgeschlagen werden – der vermutlich deutlichste Indikator dafür, dass das art & business Hotel vor allem Geschäftsreisende empfängt.

Stand: 18.01.2014

Medienrechtlich verantwortlich für den Inhalt dieses Artikels:
Viktor Schitow, capconnect GmbH

.
.